Radiofeature: Auf der Grenze

picture alliance / dpa / Vassil Donev
Eine Expedition in die Übergangszonen
Radiofeature, 54'
Deutschlandfunk / Freistil
von Christoph Spittler
Regie: Philippe Bruehl

Der Mauerfall und das große Feuerwerk des Liberalismus sind lange Jahre her. Jetzt werden wieder Grenzzäune gebaut. In Ungarn, Mazedonien, im Süden der USA und vielleicht sogar am Brenner. Aber nicht nur hier gibt es neue und alte Grenzen. Denn eingegrenzt, ausgegrenzt, abgegrenzt wird schon immer und überall. Aber was ist eigentlich die Natur der Grenze, und was ist ihr Sinn und Zweck? Warum wollte der expansive abendländische Liberalismus stets über Grenzen hinausgehen? Und warum dürfen Türsteher mit Diktatorenwillkür darüber bestimmen, wer in den Nightlifetempel hineindarf und wer heute leider nicht?

Eine Expedition in Grenzregionen und zu ihren Bewohnern. Zu Türhütern, Zöllnern, Grenzforschern und Grenzbewohnern.

Haruki Murakami

picture alliance / dpa
Literatur als Computerspiel
Deutschlandfunk: Corso
Ein kleines Independent-Studio hat aus Literatur ein Computerspiel gemacht. Das Spiel "Memoranda" basiert auf Erzählungen des japanischen Star-Autors Haruki Murakami und ist eine Reise durch den magischen Realismus seiner Geschichten.

Doku-Serie

Von Masyaf ins Berghain
Integration in Echtzeit

Doku-Serie, 9 Folgen
Deutschlandradio Kultur / Echtzeit

Ali ist ein Bilderbuch-Hipster mit Skinnyjeans und Undercut. In der Schlange vor dem Berghain wird er für einen Partytouristen aus Spanien gehalten. Doch Ali ist ein Geflüchteter aus Syrien. Der Feature-Autor Christoph Spittler begleitet ihn durch seinen atemlosen Alltag.

Kann ich ein Glas Wasser haben?

Lukas Schulze / dpa
Gespräche über H2O
Deutschlandradio Kultur: Zeitfragen
Etwa 140 Liter gekauftes Wasser werdem in Deutschland pro Kopf und Jahr getrunken. Viele trinken direkt aus dem Hahn, andere veredeln oder greifen zur Flasche. Doch was ist gesünder? Christoph Spittler hat Experten die Gesundheitsfrage gestellt.

Jenseits vom Ballermann

Palma de Mallorca - Foto: Christoph Spittler

Pauschalurlaub heute und morgen

Radiofeature, 29'
von Christoph Spittler
Regie: Giuseppe Maio
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
Redaktion Zeitfragen

Bettenburgen, Putzfraueninsel und Teutonengrill: Im digitalen Zeitalter, in dem jeder Kunde seine Traumreise selbst zusammenklicken kann, sollte das doch reichlich überholt sein. Die Nachfrage nach Pauschalreisen ist trotzdem noch immer ungebrochen.

Ausflug mit Schinkenbrot

Eine kleine Geschichte der Pauschalreise

Radiofeature, 29'
von Christoph Spittler
Regie: Giuseppe Maio
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
Redaktion Zeitfragen

Am 5. Juli 1841 organisierte der Tischler Thomas Cook einen Eisenbahnausflug für 600 Mitglieder eines Abstinenzlervereins. Es ging von Leicester ins 11 Meilen entfernte Loughborough. Und weil der Ticketpreis auch Schinkenbrot und Tee beinhaltete, gilt die Tour als erste Pauschalreise.



Morgens halb zehn auf Malle

Fünf Tage 'All inclusive' für 245 Euro: der Autor reist im Selbstversuch an den Ballermann. Recherche für ein Feature zu Geschichte und Gegenwart der Pauschalreise im Deutschlandradio Kultur. Coming up soon

Krebs und Entertainment

Die Enttabuisierung eines ernsten Themas
Deutschlandfunk: Corso

Erst "Breaking Bad", dann die Netflix-Serie "Fargo" und jetzt sogar ein Computerspiel: Vermehrt wird in Unterhaltungsmedien das Thema Krebs behandelt. Wird also endlich offen mit der Krankheit umgegangen? Oder fungiert Krebs vielmehr als Drehbuch-Masche, als kalkulierter Tabubruch, der die Popkultur mit Tiefsinn ausstatten soll?

Tinderkinder, Transface, Schlipster

Spekulatives Glossar der Modewörter 2017

Deutschlandfunk: Corso

Egosurfen oder Gammelfleischparties: Die angeblichen Jugendwörter des Jahres sind allzu oft reine Feuilletonprodukte. Studenten der Berliner Universität der Künste haben deshalb als Gegenvorschlag ein "spekulatives Glossar der Modewörter von 2017" veröffentlicht. Demnach sind Tinderkinder, Transface oder Schlipster die Worttrends von übermorgen.